Fachdienste

SEG


Die Ortsgruppen Amberg, Auerbach, Hahnbach, Hirschau, Sulzbach-Rosenberg und Vilseck übernehmen als Schnelleinsatzgruppe "SEG" den Wasserrettungsdienst für den gesamten Landkreis Amberg-Sulzbach. Die SEG wird hauptsächlich zur Vermisstensuche in Gewässern eingesetzt. Sie kann aber auch zur Unterstützung von Sachbergungen, oder zur Unterstützung für Katastrophenschutzeinheiten eingesetzt werden.

Im Jahr 2005 wurde in der KWW Amberg-Sulzbach eine neue Katastrophenschutzgruppe gegründet, welche sich aus Mitgliedern jeder einzelnen Ortsgruppe zusammensetzt. Diese Einsatzgruppe ist speziell für Überregionale Einsätze im ganzen Bundesgebiet ausgebildet.

Die Mitglieder der SEG Vilseck werden als Rettungstaucher, Motorbootführer, Leinenführer, Rettungsschwimmer und Wasserretter ausgebildet.
Alarmiert wird die SEG von der Rettungsleitstelle Amberg über 7 Funkwecker. Die anderen Mitglieder der SEG werden mittels Rundrufplan per Telefon verständigt.

Die SEG Vilseck besteht aus 17 Mitgliedern, davon sind 14 Mitglieder aktiv im Einsatz. Von diesen Mitgliedern sind 9 als Leinenführer, 4 als Motorbootführer, 4 als Taucher und 7 als Wasserretter ausgebildet. (Stand: September 2007)